Steigende Mieten stoppen – Wohnraum für alle!

Kundgebung am 30.05.2011, 16:00 Uhr vor der GSW-Zentrale, Charlottenstraße 4 in Kreuzberg (U6 Kochstraße, Bus M 29)

Am 30. Mai wird der Berliner Mietspiegel 2011 veröffentlicht. Ein Blick in die Wohnungsanzeigen genügt, um festzustellen, dass die Mieten in unserer Stadt sprunghaft angestiegen sind. Es drohen nun weitere Mieterhöhungen. Insbesondere in den Innenstadtbezirken wie z.B. in Kreuzberg und Nord-Neukölln können viele ihre Mieten nicht mehr bezahlen und müssen wegziehen. Einer der Verursacher dieser Entwicklung ist die GSW. Die ehemalige städtische Wohnungsbaugesellschaft ist inzwischen ein äußerst rentables Unternehmen: Sie besitzt in Berlin eigenen Angaben zufolge fast 49.000 Wohnungen mit einer Gesamtfläche von drei Millionen Quadratmetern. Außerdem verwaltet sie fast 16.000 Wohnungen für Dritte. 2004 wurde die GSW an die Finanzinvestoren Whitehall und Cerberus für ca. 409 Millionen Euro verkauft, Mitte April 2011 startete sie äußerst erfolgreich an der Börse …

Die DKP Friedrichshain-Kreuzberg ruft mit dazu auf, sich gegen Immobilienhaie wie die Wohnungsbaugesellschaft GSW zur Wehr zu setzen! Ihre Machenschaften und Profitgier sind es, die uns aus unseren Kiezen verdrängen! Hier der Aufruf & Flyer