Videokundgebung im Wrangelkiez

Videokundgebung

> gegen die Räumung der Schlesischen Str. 25

> gegen Polizeigewalt

> gegen steigende Mieten

1993 hat die damals öffentliche Wohnungsbaugesellschaft GSW das Haus Schlesische Straße 25 mit 22 anderen Kreuzberger Häusern kostenlos vom Bezirk Kreuzberg bekommen. Sie sollte es mieter_innenfreundlich instandsetzen. Das hat sie nicht getan, stattdessen hat sie das Haus entmietet und verkauft. Im Wrangelkiez braucht es aber kein weiteres luxusmodernisiertes Haus mit hohen Mieten sondern gute und billige Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen oder HartzIV. Deshalb wurde das Haus am Montag, den 30.05. besetzt. Am Abend wurde es brutal von der Polizei geräumt.

Videos und Infos // Sa., 11. 06., 21 Uhr // Durchgang Cuvry-/Falckensteinstr.

Plakat und Flyer

Fotos und Video vom 30.05:
>> Fotos

>> Video