NEU: Broschüre „Tatort: Friedrichshain-Kreuzberg“ erschienen


Die Broschüre als pdf

Verantwortliche für Verdrängung und Mietwucher werden beim Namen genannt

Die DKP Friedrichshain-Kreuzberg hat eine Broschüre erstellt, die anhand konkreter Beispiele die skrupellosen, kriminellen Praktiken von Eigentümern, Hausverwaltungen und Investoren unter Billigung und Schutz des Berliner Senats an den Pranger stellt. Wir, die Bewohnerinnen und Bewohner des Bezirks, sind zunehmend von Verdrängung aus unserem Kiez bedroht: Durch exorbitante Mietpreissteigerungen, Luxussanierungen und/oder Schikanen von Hausbesitzern und ihren Verwaltungen. Haushalte in einigen Kreuzberger Kiezen müssen mittlerweile bis zu 50 Prozent ihres Einkommens allein für die Wohnungsmiete aufbringen. Deshalb sagen wir: Es reicht!
In unserer Broschüre haben wir einige der Täterinnen und Tätern, die durch besondere Skrupellosigkeit auffällig geworden sind herausgegriffen. Dazu zählen: Taekker Group, Suitbert Beulker, Unternehmensgruppe Padovicz, Brigtte Fehrle, SorgerTec, Christmann Unternehmensgruppe und viele mehr.
In der Zusammenstellung wird auch vom Widerstand der Betroffenen berichtet. Die Beispiele zeigen: Selbst wenn der Widerstand nicht automatisch zum Erfolg führt, er lohnt sich dennoch immer, denn freiwillig wird kein Eigentümer auf seine Profite verzichten. Wir rufen daher auch dazu auf, euch an der Fortführung unserer Auflistung mit weiteren Beispielen aus dem Kiez zu beteiligen.
In diesem Sinne wünschen wir viel Spaß bei der Lektüre:
„Tatort: Friedrichshain-Kreuzberg“
Die Broschüre kann gegen eine Spende von 50 Cent pro Exemplar bestellt werden über:
>> dkp-fk@gmx.de