Roter Stammtisch der DKP Friedrichshain-Kreuzberg und der SDAJ Berlin

Bildungsstreik 2011: Für Solidarität und freie Bildung!
Kampfansage gegen die herrschende „Sparpolitik“

Donnerstag, 03.11.2011 – Beginn: 19:30 Uhr- Ort: Café Commune, Reichenberger Str. 157, 10999 Berlin, U1 + U8 Kottbusser Tor

Das Bildungssystem der BRD geht seit Jahren den Bach runter. Unter dem Eindruck der allgemeinen Krise des Kapitalismus werden etliche Errungenschaften im Bildungswesen angegriffen und grundlegende Umstrukturierungen durchgedrückt. Während Banken und Konzerne Milliardengewinne einfahren und die deutschen Kriegseinsätze mehrere Milliarden Euro im Jahr vernichten, wird bei der Bildung gekürzt und gespart. Die Ausbildungssituation an Schulen, in Betrieben und Unis ist katastrophal. Leidtragende sind die Schüler_innen, Auszubildenden, Studierenden und ihre Lehrkräfte, die mit Unterrichtsausfällen, verkürzten Ausbildungszeiten und verschärfter sozialer Auslese zu kämpfen haben. Leistungsdruck und Konkurrenz unter Schüler_innen wachsen, in der beruflichen Ausbildung wird der Druck auf Azubis wegen fehlender Lehrstellen erhöht. Nach wie vor ist die soziale Herkunft entscheidend, ob ein junger Mensch auf dem Gymnasium oder der Hauptschule landet und welche Zukunftsperspektiven somit vor ihm liegen.

Jugendorganisationen wie die SDAJ, die Linksjugend [’solid] und Gewerkschaften mobilisieren daher für den 17.11.2011 zum bundesweiten Bildungsstreik unter dem Motto „Für Solidarität und freie Bildung!“. Hunderttausende SchülerInnen, Auszubildende, Studierende, LehrerInnen und Eltern sind an diesem Tag aufgerufen, gemeinsam gegen den herrschenden Bildungsnotstand auf die Straße zu gehen. Bundesweit werden wieder Streiks, Demonstrationen, Besetzungen und andere Protestaktionen stattfinden. Gefordert werden die Abschaffung aller Bildungsgebühren, die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems („Eine Schule für alle“), mehr Lehrpersonal, die Abschaffung der Schulzeitverkürzung („G8“), Studien- und Ausbildungsplätze für alle, Bundeswehr raus aus Schulen und vieles mehr.
Aber: Ist ein besseres, gerechteres Bildungssystem im Kapitalismus überhaupt möglich? Was kann bei einem bundesweiten Bildungsstreik erkämpft werden? Diese und weitere Fragen wollen wir mit Vertreter_innen der SDAJ Berlin diskutieren.