Der Mord an Celalettin Kesim

Roter Stammtisch der DKP Friedrichshain-Kreuzberg:

Donnerstag, 3. Januar 2013, um 19:30 Uhr
Café Commune, Reichenberger Str. 157
U1+U8 Kottbusser Tor

Vor 33 Jahren, am 5. Januar 1980, wurde der türkische Kommunist Celalettin Kesim von Faschisten und religiösen Fanatikern am Kottbusser Tor in Kreuzberg ermordet.

Celalettin Kesim (* 7. Juli 1943 in der Türkei; † 5. Januar 1980 in Berlin) war ein türkischer Kommunist, Mitglied der TKP, der IG Metall, Berufsschullehrer und Sekretär des Berliner Türkenzentrums. Er wurde am 5. Januar 1980 in Berlin bei einer Aktion gegen die damals drohende Militärdiktatur in der Türkei von türkischen Faschisten und religiösen Fanatikern ermordet. Celalettin kam 1973 nach West-Berlin. Er arbeitete bei Borsig als Dreher und war dort Vertrauensmann der IG Metall. Später war er Lehrer an einer Berufsschule. Continue reading

Zwangsräumung am 12.12. in der Lausitzer Str. 8 ausgesetzt!

zwangsraeumungverhindern.blogsport.de————————- jungewelt

Zweite Zwangsräumung verhindert, bevor wir uns überhaupt hingesetzt haben!

Heute bekam die Familie Gülbol in der Lausitzer Str. 8 Post von der Obergerichtsvollzieherin Frau Susok, in der ihnen mitgeteilt wurde, dass die für Mittwoch, den 12.12.12. um 9 Uhr angesetzte Zwangsräumung wegen „formellen Unstimmigkeiten“ aufgehoben wurde. Sie teilte auch mit, dass ein neuer Termin folgt, der gesondert angekündigt wird.

Dank an alle – aber aufgehoben ist nicht aufgeschoben. Wir bleiben dran und informieren euch auch kurzfristig über die sms-Kette, über Twitter und natürlich über unseren Blog. Voraussichtlich wird der neue Termin erst im neuen Jahr stattfinden, also alle Aktionen und Veranstaltungen sind nur kurz ausgesetzt. Sobald der neue Termin bekannt wird, geht es da weiter, wo wir aufgehört haben.

Bis dahin nutzen wir die Zeit und versuchen mit dem Eigentümer ins Gespräch zu kommen.