Der Werbefeldzug der Bundeswehr

Roter Stammtisch der DKP Friedrichshain- Kreuzberg,
Donnerstag, 1. August, 19.30 Uhr,
Café Commune, Reichenberger Straße 157,
Berlin Kreuzberg,
U1/U8 Kottbusser Tor

„Der Werbefeldzug der Bundeswehr “

Deutsche Soldaten auf dem Vormarsch in den Schulen.

Zur Zeit führt die Bundeswehr einen Werbefeldzug in den Schulen der Bundesrepublik durch. Auch auf Jugendmessen und Events sind die Häscher in Oliv unterwegs. Mit Kriegstechnik und Karriere versuchen sie junge Menschen zu locken, ihr Leben in den Dienst der Interessen des deutschen Groß- und Rüstungskapitals zu stellen.

Wie kann man sich gegen die Militarisierung der Bildung zur
Wehr setzen ?

Als sachkundigen Referenten zum Thema begrüßen wir Frank Brendle
vom der DFG-VK

Soli-Erklärung für das Flüchtlingscamp am O-Platz

Rassistische Kampagne stoppen!
Das Flüchtlingscamp in Kreuzberg bleibt!

Die DKP Friedrichshain-Kreuzberg unterstützt den Protest und die politischen Forderungen der Flüchtlinge auf dem Oranienplatz ausdrücklich. Ihre Forderungen und Aktionsformen sind legitim und haben unsere volle Solidarität.

Die rassistische Stimmungsmache, die derzeit vom SPD/CDU-regierten Berliner Senat betrieben wird – in vorderster Front Innensenator Frank Henkel (CDU), Staatssekretär Bernd Krömer (CDU), Kurt Wansner (CDU) – verurteilen wir aufs Schärfste. Sie wollen mit vorgeschobenen Gründen das Flüchtlingscamp räumen lassen und setzen den Bezirksbürgermeister Franz Schulz und seine Nachfolgerin Monika Hermann (beide Grüne) massiv unter Druck. Williger Helfer in Sachen rassistische Stimmungsmache ist die Springerpresse, die nicht müde wird, in übelster Manier gegen das Camp und seine Bewohner_innen zu agitieren. Diese rassistische Hetze ist Wasser auf die Mühlen der geistigen Brandstifter von NPD und Pro Deutschland, die aktuell Stimmung gegen ein geplantes Asylbewerberheim in Marzahn-Hellersdorf machen. Continue reading

Solidarität mit den Flüchtlingen auf dem Kreuzberger O-Platz!

Kurt Wansner, CDU-Hardliner aus Kreuzberg, macht aktuell mit einer Unterschriftensammlung Stimmung gegen das Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz.

Wansners Ziel: dessen Räumung. München gilt ihm dabei vermutlich als Vorbild. Das bayerische Flüchtlingscamp wurde Ende Juni brutal von der Polizei geräumt. Um für sich und sein inhumanes Gedankengut zu werben, versucht Wansner die, wie überall im Zusammenleben und somit auch auf dem Kreuzberger O-Platz manchmal auftretenden Reibungen und Animositäten zwischen Teilen der Anwohner_innen und Campbewohner_innen zu instrumentalisieren.

Dabei scheuen weder er noch die ihn begleitende Springerhetzpresse davor zurück, die sonst von ihnen mit Ablehnung bedachten türkischen Migranten als „Betroffene“ ins nationale Boot zu holen. Letztlich geht es bei diesen rassistisch motivierten Spaltungsversuchen darum, von den berechtigten Forderungen der Flüchtlinge abzulenken. Continue reading

Der Volkswiderstand in der Türkei und die Rolle der Linken

Roter Stammtisch der DKP
Friedrichshain- Kreuzberg,
Donnerstag, 4. Juli, 19.30 Uhr,
Café Commune, Reichenberger Straße 157,
Berlin Kreuzberg,
U1/U8 Kottbusser Tor

„Der Volkswiderstand in der
Türkei und die Rolle der Linken“.

Von Parkschützern zum Volksaufstand.
Kann aus den Massenprotesten gegen die Erdogan-
Regierung eine neue starke Oppositionsbewegung
werden ?
Wer auf dem Taksim- Platz in Istanbul mit den Menschen über ihre Gründe für den Protest gesprochen hat, bekam eine Vielzahl an Erklärungen:
Einige waren gegen das von der AKP-Regierung angeordnete Alkoholverbot, andere gegen die Bauvorhaben rund um den Gezi-Park, wieder andere gegen den Kapitalismus im allgemeinen. Was sind die verbreitetsten Gründe des Aufstands?
Welche Schritte geht die türkische Linke, um den Aufstand zur langfristigen Formierung von Widerstand zu nutzen?
Wir begrüßen Talip Güngör, Deutschlandvertreter der TKP.