Sommerfest

Sommerfest

DKP Berlin – Deutsche Kommunistische Partei
Veranstaltung

Titel:
Internationalistisches Sommerfest der DKP Berlin
Wann:
31.08.2013 14.00 h – 22.00 h
Wo:
Chile-Freundschaftsgesellschaft Salvador Allende – Berlin-Neukölln
Kategorie:
Veranstaltungen der DKP Berlin

Beschreibung

Sommerfest der DKP Berlin

Stoppt den drohenden Genozid in Westkurdistan – Verteidigt die Revolution in Rojava!

Kampf gegen Faschismus und Imperialismus in Westkurdistan

Erhebt Eure Stimme – Erhebt Eure Faust – No Pasarán!

Kommt alle zur Demo – Samstag den 10.08.13 – 18:00 – Hermannplatz

Die kurdische Bevölkerung in Rojava (Westkurdistan / Nordsyrien) hat sich weder dem Assad Regime, noch den von EU, NATO und den Golfmonarchien unterstützten Kräften der sog. „Freien Syrischen Armee“(FSA) angeschlossen, sondern eine eigene rätedemokratische Selbstverwaltung aufgebaut. Nachdem sich die Kurdinnen und Kurden schon seit vielen Jahren gegen die Unterdrückung durch das arabisch-nationalistische Baath-Regime gewehrt haben, sind sie jetzt auch in das Fadenkreuz der FSA und der mit ihr verbündeten islamistischen Kräfte geraten. Genozid in Westkurdistan und Syrien – FSA und Al Quaida erklären„Heiligen Krieg“ gegen kurdische Bevölkerung Während westliche Staaten in Afghanistan oder Mali unter Vorwand des Kampfes „gegen den islamischen Terror“ Kriege führt, unterstützt der NATO Staat Türkei offen die Islamisten von Al Quaida in ihrem Kampf gegen die kurdische Bevölkerung in Syrien. Continue reading

Flüchtlingscamp in Kreuzberg zum „politischen Mahnmal“ erklärt

Monika Herrmann (Grüne), die neue Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, hat zu ihrem Amtsantritt das Flüchtlingscamp am Kreuzberger O-Platz zum „politischen Mahnmal“ erklärt (vgl. taz-Interview vom 01.08.). Herrmann sagte, dass die Flüchtlinge mit ihrem Protest darauf hinweisen wollen, „was im Asyl- und Zuwanderrecht in Deutschland nicht in Ordnung ist. Jeder hat das Recht zu demonstrieren und im Grunde ist das Camp eine Dauerdemonstration.“ Sobald das Camp weg sei, werde kein Mensch mehr über die Flüchtlingsproblematik reden.

Wir sagen : Recht hat sie und gehen einen Schritt weiter: Die politischen Forderungen der Flüchtlinge müssen endlich erfüllt werden! Das heißt: Stopp aller Abschiebungen, die Anerkennung als poltische Flüchtlinge, die Abschaffung der Residenz- und Lagerpflicht, die Aufhebung des Arbeitsverbots und der diskriminierenden Asylgesetzgebung!

Das Flüchtlingscamp am O-Platz bleibt und zwar solange bis diese Forderungen endlich umgesetzt sind!