PM: Lösung für Ex-BewohnerInnen der Eisfabrik

Nach einer wo­chen­lan­gen Odys­see gibt es heute ein Lö­sung für die Ex-​Be­woh­ne­rIn­nen der Eis­fa­brik. Bis Mon­tag nächs­ter Woche ist eine Über­nach­tung bei den Mal­te­sern ge­si­chert. Ab dann gibt es eine un­be­fris­te­te Un­ter­kunft in einem Wohn­heim im Wed­ding.

An­fang De­zember for­der­te der Be­zirk Mitte den Ei­gen­tü­mer der Eis­fa­brik auf, diese zu räu­men und zu si­chern. Dies wurde durch Ge­richts­be­schluß be­stä­tigt. Gleich­zei­tig for­der­te das Ge­richt den Be­zirk Mitte auf für die Un­ter­brin­gung der „un­frei­wil­lig Ob­dach­lo­sen“ zu sor­gen. Der Be­zirk ver­such­te sich dem zu ent­le­di­gen, indem er auf die Not­un­ter­künf­te ver­wies. Diese sind aber ers­tens über­füllt und zwei­tens nicht mit dem Ar­beits­mo­dell der Ex­be­woh­ne­rIn­nen zu ver­ein­ba­ren.

Am 27. De­zember wurde die Eis­fa­brik ge­räumt. Seit­dem kämp­fen die Be­woh­ne­rIn­nen mit ihren Un­ter­stüt­ze­rIn­nen für eine men­schen­wür­di­ge Un­ter­kunft. Mit Be­set­zung einer Kir­che,von Verdi bis zur Par­tei­zen­tra­le der SPD brach­ten sie ihre be­rech­tig­ten For­de­run­gen an die Öf­fent­lich­keit.

Heute hatte mit der Be­set­zung der Se­nats­ver­wal­tung für So­zia­les der wo­chen­lan­ge Kampf end­lich Er­folg. Bis Mon­tag nächs­ter Woche ist eine Über­nach­tung bei den Mal­te­sern ge­si­chert. Ab dann gibt es eine un­be­fris­te­te Un­ter­kunft in einem Wohn­heim im Wed­ding.

BewohnerInnen der Eisfabrik und UnterstützerInnen

Solidaritätsadresse der DKP Friedrichshain/Kreuzberg