Antifaschistischer Spaziergang: 25. 01. 2015; 14 Uhr, Boxhagener Str. 51 – Auf den Spuren antifaschistischer Widerstandskämpfer im Bezirk Friedrichshain

In der DDR gehörten sie zum Alltag: Schulen, Betriebe und Straßen waren nach Kämpfern gegen den Faschismus benannt, von denen viele im damaligen Arbeiterviertel Friedrichshain aufwuchsen und lebten. Noch heute erinnern Gedenktafeln vor ganz normalen Mietskasernen an sie. Um ihrer zu gedenken, und auch um manchen Namen wieder in Erinnerung zu rufen, laden wir für Sonntag, den 25. 01., 14 Uhr, zu unserem Antifaschistischen Spaziergang ein.

Treffpunkt ist gleichzeitig die erste Station: vor der ehemaligen Wohnung Alfred Kowalkes. Von hier aus wollen wir gemeinsam rund 10 weitere Stationen ablaufen. Wir rechnen mit einer Gesamtdauer von 2 Stunden, die durch einen Zwischenstopp im gemütlichen Café La Tazza d´Oro zum Aufwärmen, Kaffeetrinken und Plaudern erweitert wird.