Die BRD im Krieg – Roter Stammtisch der DKP F´hain- Kreuzberg

Donnerstag, 10. Dezember, 19.30 Uhr, auf dem RAW-Gelände, Revaler Str. 99. Von Warschauer Str. aus in Revaler Str. 2. Eingang ggü. Revaler Str. 10, 10245 Berlin – Friedrichshain, Nähe S-Bhf. Warschauer Straße.

Sie trommeln für eine deutsche Kriegsbeteiligung in Syrien, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung gegen Kriegseinsätze ist. Bei der Jagd nach Einfluss in der Welt soll jegliche deutsche Zurückhaltung abgelegt werden. Begleitet wird das ganze von einer martialischen Werbekampagne für die Bundeswehr.

Tage nach dem Abschuss eines russischen Kampfflugzeugs an der syrisch-türkischen Grenze ist klar: Kriegsministerin von der Leyen möchte bis zu 1.200 Soldaten in Syrien mitkämpfen lassen. Will man syrisches Öl? Geht es wieder einmal gegen Russland? Wie versucht der Staat uns zu verklickern, dass künftig für die Interessen des deutschen Imperialismus wieder mehr gestorben werden soll?

Auf der anderen Seite regt sich auch die Friedensbewegung. Gegen die Interventionskriege, die Auslandseinsätze der Bundeswehr, militaristische Gelöbnisse, Bundeswehr-Werbung oder Rekrutierungsbüros gab es auch in Berlin zahlreiche Aktionen. Was wäre nötig, um den wichtigen antimilitaristischen Widerstand effektiver zu gestalten?

Wir haben die Berliner Friedensaktivistin Barbara Majd-Amin, aktiv bei der AG Frieden in der GEW und der Berliner Friedenskoordination, eingeladen und möchten in lockerer Runde über die Aufgaben der Friedensbewegung diskutieren.