Ändere die Welt – sie braucht es!

Donnerstag, 28. Januar 2016, 19:30 Uhr Regenbogenfabrik Berlin-Kreuzberg Lausitzer Str. 22 Eintritt frei – Spenden erwünscht

Es ist an der Zeit, dass die Kunst wieder Farbe bekennt.

Es ist an der Zeit, dass die Künstler wieder Stellung beziehen zu den Kämpfen dieser Welt.

Unsere Waffe ist die Kunst.

Bertolt Brechts Liedzeile:

Ändere die Welt – sie braucht es – steht als Ausrufezeichen über unserem Programm.

Wir wollen politische Lieder in ihrem ganzen Spektrum vom Liebes– bis zum Kampflied vorstellen und uns auf unsere revolutionären Traditionen besinnen.

So singen wir nicht nur Lieder von Brecht und Hacks sondern auch von Goethe, Heine und Rimbaud, Tucholsky und Mühsam als auch dem großen türkischen Dichter Nazim Hikmet und vielen anderen.