Jede Unterschrift zählt

Um an den Wahlen zur Bezirksverordnetenversammlung und mit unseren Direktkandidaten antreten zu dürfen, benötigen wir Unterstützerunterschriften.

Diese könnt ihr direkt bei uns oder im DKP Büro im ND-Gebäude am Franz-Mehring-Platz 1 abgeben.

Vorraussetzung zur Unterschrift ist die Wahlberechtigung zum Zeitpunkt der Wahl am 18. September.

Um den Wahlkreis zu ermitteln gibt es eine Übersichtskarte über die Wahlkreise und eine Liste der Straßen und Hausnummern.

Die Listen zum Download: BVV, Wahlkreis 2, Wahlkreis 3, Wahlkreis 4, Wahlkreis 5, Landesliste zum Abgeordnetenhaus

Deutsche Waffen – Deutsches Geld……..

Roter Stammtisch der DKP
Friedrichshain- Kreuzberg,
Donnerstag, 19. Mai, 19.30 Uhr,
Café Commune, Reichenberger Straße 157, Berlin Kreuzberg,
U1/U8 Kottbusser Tor

Kriegstreiber USA! Deutsche Waffen – Deutsches Geld – morden mit in aller Welt!

Nachdem in den letzten Jahren Afghanistan, Irak und Syrien durch die Aggression der NATO in Schutt und Asche gelegt wurden, soll nun in Libyen neokolonial interveniert werden. Immer stärker werden dabei Kampfdrohnen als neue Wunderwaffe angepriesen. Mit ihnen, so die Vertreter der High-Tech-Waffenindustrie, lassen sich noch mehr Menschen ohne eigene Verluste killen. Wieso die Forderung nach einer stärkeren deutschen Beteiligung durch die NATO-Staaten? Bleiben die USA nicht trotzdem der Weltpolizist? Wozu lagern auf dem Luftwaffenstützpunkt Büchel in der Eifel immer noch US-Atombomben? Und
vor allem: was können wir tun, um den Wunsch der Bevölkerungsmehrheit nach Frieden zu artikulieren und den Kriegstreibern in die Suppe zu spucken?

Eingeladen ist Lühr Henken, ein Sprecher des Friedensratschlags Kassel, der über die Aufgaben der Friedensbewegung reden wird. Ein Vertreter der Berliner SDAJ möchte außerdem über die jüngsten antimilitaristischen Aktivitäten hier in Berlin informieren.

8. Mai – Befreiungsfeier

Mehr Infos: 8. Mai Befreiungsfeier

• Wenn deutsches Militär im Rahmen der NATO-Agression nach 71 Jahren wieder nach Osten marschiert,

• Wenn US-Atombomben hochgerüstet werden in der BRD, die sich gegen Russland richten,

• Wenn ein Bundespräsident nach „mehr Verantwortung für Deutschland“ kräht und die Regierung wieder aufrüstet,

… dann ist es nötiger denn je, die Kraft zu feiern, die einen maßgeblichen Anteil daran hatte, dass Europa und die Welt am 8. Mai 1945 vom deutschen Faschismus befreit waren: Die Sowjetunion, ihre Bürgerinnen und Bürger, ihre politische Führung und die Rote Armee. Und deshalb werden wir am 8. Mai 2016 auf dem Spreewaldplatz wieder laut und deutlich „благодарю́!“* sagen!

* Danke!

Warum wir zur BVV-Wahl 2016 antreten:

• Gegen Verdrängung von Mietern und Gewerbetreibenden durch hohe Mieten, Ferienwohnungen und Luxussanierungen. Für bezahlbaren Wohnraum für alle. Für einen neuen kommunalen Wohnungsbau in öffentlicher Hand. Gegen den Versuch, Flüchtlinge gegen einheimische Wohnungssuchende auszuspielen. Gegen Zwangsräumungen.

• Wahlrecht für alle hier lebenden Menschen. Keine Unterschiede zwischen Nationalität, Herkunftsland oder Aufenthaltsstatus. Wir Kommunisten vertreten die Interessen der gesamten Arbeiterklasse.

• Für die angemessene Ehrung unseres von Faschisten 1980 ermordeten Genossen. Für die Benennung des namenlosen Platzes am Kottbusser Tor in Celalettin-Kesim-Platz.

• Für die Verteidigung der antifaschistischen Gedenkkultur insbesondere der DDR in Friedrichshain.

• Für die Abschaffung der „Gefahrengebiete“ mit Sonderbefugnissen für Polizei und Einschränkung demokratischer Bürgerrechte. Gegen rassistische Polizeikontrollen im Görlitzer Park und anderswo. Continue reading