Schulprivatisierung – Die Linke zieht durch!

Parteichefin Die Linke Berlin, Katina Schubert: „In der Regierung macht Die Linke den Unterschied“

So ist es! Am Samstag kamen die Deligierten der Linkspartei zur ihrem Landesparteitag zusammen. Vor der Tür demonstrierte die Intitiative Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) gegen die Privatisierungspläne des Senats. Unter den Demonstranten auch Neuköllner Mitglieder der Partei Die Linke. Dieser Bezirksverband hatte einen Antrag gegen die Privatisierung bei Schulneubau und Schulsanierung eingebracht und sich gegen die Gründung einer GmbH ausgesprochen. Die Führungsriege um Lederer, Breitenbach und Schubert brachte die Partei jedoch auf Kurs. Der Antrag der aufrechten Neuköllner Genossen wurde durch einen Gegenantrag vom Tisch gewischt. Aber der Ausserparlamentarische Widerstand nimmt Fahrt auf. Im Rahmen der Kampagne gegen die Pläne des Senats lädt Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB) zu einem Treffen ein:

Wer, wenn nicht wir? – Aktiv werden gegen Schulprivatisierung!

Einladung zu einem Treffen gegen die Privatisierung der Berliner Schulen

Mittwoch, 29.11.17, 19 Uhr, im Regenbogenkino,  Lausitzer Straße 22,  10999 Berlin-Kreuzberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.