Grußwort zum 8. Mai: Makejewker Stadtkomitee des Leninschen Komsomol der Donezker Volksrepublik

Makejewker Stadtkomitee des Leninschen Komsomol der Donezker Volksrepublik

An die Teilnehmer des Befreiungsfestes, BRD, Stadt Berlin

Sehr geehrte Genossen,

im Namen des Makejewker Stadtkomitees des Leninschen Komsomol der Donezker Volksrepublik grüße ich die Teilnehmer des Befreiungsfestes in Berlin herzlich!

Nach den 72 Jahren, die seit dem Tag des Sieges des sowjetischen Volkes über das nazistische Regime in Deutschland vergangen sind, ist es wichtig, die Erinnerung an die Helden dieses Krieges für die junge Generation wach zu halten, damit sie nie wieder Faschismus zulässt.

Die Kommunisten und alle patriotischen Kräfte der Welt versammeln sich am 8. und 9. Mai an den Gedenkstätten der gefallenen Helden des 2. Weltkriegs, um sie zu ehren, an sie zu erinnern und ihnen Respekt zu erweisen für ihre Leistung, die sie für den Frieden in der Welt erbracht haben.

In diesen Tagen versammeln sich unter den roten Fahnen der Deutschen Kommunistischen Partei, die ihr Volk niemals im Stich gelassen hat, auch die Deutschen, weil der Tag der Befreiung so wichtig ist für alle Völker Europas.

Herzlichen Glückwunsch zum Tag des Sieges! Möge der Mut und das Heldentum dieses großen Feiertages niemals vergessen sein! Möge der Geist des Sieges die Herzen berühren und zum Vorwärtsschreiten anspornen – zu neuen Taten, Erfolgen und Errungenschaften! Und möge die ganze Welt für immer in Frieden leben, und an den Krieg soll nur noch dieser große Feiertag erinnern!

Die Kommunisten der Donezker Volksrepublik rufen euch auf, den Kampf für eure Rechte fortzusetzen, die kommunistischen Positionen zu verteidigen und dem Vermächtnis von Lenin und Stalin, von Liebknecht und Thorez zu folgen!
Es lebe der Sozialismus! Ruhm den heldenhaften Befreiern, die für die Freiheit und Unabhängigkeit ihrer Heimat ihr Leben gaben! Vorwärts zum Sieg des Kommunismus!

Erster Sekretär des Makejewker Stadtkomitee des Leninschen Komsomol

A. Sajenko